ROSARIUM

Schaugarten - Rosensammlung

Im Jahr 2000 wurde das Rosarium Gruber offiziell eröffnet. Ein Rosarium ist eine Rosensammlung, die ursprünglich gemeinsam mit Heinrich Schultheis vom Rosenhof Schultheis, der ältesten deutschen Rosenschule und der konzeptionellen Unterstützung von Herrn HR Danninger von der Gründerin Heidi Gruber angelegt wurde. Der Garten wurde in Form eines barocken Rabattengartens angelegt, umgeben von einem fast 3 Meter hohen Zaun, an dem die verschiedensten Kletterrosen/Ramblerrosen wachsen.

Der Garten beherbergt über 400 verschiedene Rosensorten, viele davon historische einmalblühende Sorten, die aber im Laufe der Jahre immer wieder durch mehr öfterblühende Rosensorten ergänzt wurden.

Ein Garten lebt und ändert sich über die Jahre. Dinge werden kaputt und müssen ersetzt werden. Die Natur "beglückt" einem mit dem Buchsbaumzünsler und/oder dem Buchsbaum Triebsterben und der Ackerwinde...

Im Sommer 2017 haben wir uns dann dazu entschlossen, den gesamten (110 Laufmeter) Buchs zu entfernen. Ebenso wurden wir der Ackerwinden in den mittleren Rosenbeeten - eingeschwämmt vom letzten Hochwasser in 2013 - nicht mehr Herr. Außer einem totalen Erdaustausch gibt es gegen diese Pflanze kein adequates Mittel.

Doch gemeinsam mit Christian Kreß, einem absoluten Meister seines Faches, einem Stauden "Zauberer", haben wir etwas ganz neues, ganz besonderes geschaffen.

Statt Buchs haben wir Ziersalbei als Beeteinfassung verwendet und in den mittleren Beeten entfalten nun diverse Stauden ihr Blütenpracht und schmiegen sich an über 50 Rosenbäumchen. Blauer Salbei und über 60 Laufmeter Katzenminze umschmeicheln die Hochstämmchen.

Ein wirklich schöner Anblick! Beeindruckend, welche Schönheit die Natur hervorbringt. Faszinierend, welche natürliche Leichtigkeit ein Staudenbeet - geschaffen von Meister´s Hand - ausstrahlen kann!

Sehen Sie selbst....

A rose is

a rose is a rose....

©2018 by Rosarium Gruber. Proudly created with Wix.com