Herzlich Willkommen im Rosarium Gruber!

Liebe Rosenfreunde! Wir bedanken uns bei Ihnen für eine wunderbare Rosensaison...

 ...und während wir nun Anfang November die Containerrosen langsam einwintern,freuen wir uns noch über die letzten Blüten, die nun bis zum Frost und Wintereinbruch immer wieder aufblitzen und uns immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern...

Die Rosen, die Anfang Februar 2018 getopft werden, sind schon alle bestellt und wir sind schon gespannt auf viele schöne neue und auch bewährte Sorten!  

 

Wir blicken auf die Rosensaison 2017 mit einem lachenden und einen weinenden Auge zurück:

Das trockene Wetter kommt den Rosen prinzipiell entgegen und die Pilzkrankheiten haben sich dadurch sehr sehr lange kaum gezeigt...doch zumindest bei uns wäre eine Gartensaison ohne die fix verlegten Bewässerungen rund um die Beete beim Rosenhof nicht mehr denkbar. Unsere sandige Erde ist leider gar kein Wasser-Speicher und bei der massiven Hitze ab Anfang Juni mussten wir zeitweise täglich abwechselnd stundenlang die Bewässerungen laufen lassen, damit die Rosen nicht regelrecht "verdörren" in der Hitze. Rosen mögen zwar Tiefwurzler sein, doch, woher sollen sie das Wassern nehmen, wenn da nichts ist und somit... Wichtig ist auf alle Fälle, dass man beim Gießen die Blätter nicht nass macht und den Gartenschlauch auf die Erde legt und das Wasser über längere Zeit laufen lässt, damit das Wasser tief ins Erdreich eindringen kann (je nach Temperatur 1-2 Mal wöchentlich) - und nicht das tägliche oberflächliche Bewässern mit der Gardena-Brause. 

 

Der extreme Frost im Jänner (über 20 Tage täglich -18 Grad) und der erneute Kälteeinbruch Ende April haben leider auch ihren Tribut gefordert. Mehrmals mussten wir alle Rosen schneiden und immer wieder und wieder bis in den Juli hinein haben wir Frostschäden und deren Folgen beseitigt. Im Rosarium haben wird daher wieder einmal einen lange überfälligen Verjüngungsschnitt durchgeführt und alle historischen Strauchrosen und auch viele Kletterrosen massiv zurückgeschnitten und alles abgefrorene Holz ausgeschnitten. Die überwältigende und beeindruckende Kraft der gut angewachsenen Stauden konnten wir dann beobachten. Trotz der extremen Hitze und Trockenheit sind die Rosen neu ausgetrieben und jetzt schon wieder Hüfthohe Sträucher. Im nächsten Jahr werden sie bis Juni nochmals an Höhe zulegen und zur Hauptblüte wird man kaum merken, dass diese Rosen so stark geschnitten wurden.

 

Wir sind schon sehr gespannt, was Sie zum neuen Gesicht des Rosariums sagen werden. Gemeinsam mit der Staudengärnerei "Sarastro" haben wir die mittleren Edelrosen Beete, die wir vor der Ackerwinde leider nicht mehr retten konnten, neu gestaltet. Im mittleren Bereich tummeln sich nun zwischen 110 Laufmetern dunkelblauen Salbei Einfassungen und tollen und ausgefallenen mehrjährigen Stauden über 50 Rosenenbäumchen. 

 

So haben der Buchsbaumzünsler und die Ackerwinde dem Rosarium zu einem neuen Gesicht verholfen...einer sogenannte "Bordure a l´Anglais" mit Rosenbäumchen. 

 

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch ab April 2018!

 

Bestellungen für wurzelnackte Rosen Lieferung Frühjahr 2018 (Anfang April) nehmen wir gerne bis Ende März 2018 unter 0664/464 7 22 7 engegen. Wir beraten Sie gerne!

 

 

 

Nicht nur große sondern auch kleine Landladies oder Gartenfeen tummeln sich vor blühender Kulisse...

 

Das Rezept zu unserem Rosensirup und zu unserem Rosenmarmelade finden Sie unter der Rubrik "Wir über uns".

 

 

 

Und nun ein paar Inspirationen für Farb- und/oder Blütenkombinationen.....einfach schön anzusehen:

    

    

 

 

 

 

 

Wir freuen uns immer sehr über Besuchergruppen, die in der Hauptsaison (erste drei Juni Wochen) einen Ausflug zu uns machen möchten! Wir bitten größere Gruppen (vor allem Busse) sich rechtzeitig bei uns anzumelden (0664/464 7 22 7 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Der Eintritt im Rosarium ist KOSTENLOS!

 

In der Hauptsaison bieten wir gerne ab 10 Personen Führungen an für die wir allerdings 2€/Person in Rechnung stellen. Wir haben ein tragbares Mikrophon, damit auch bei großen Gruppen jeder gut den Erklärungen folgen kann. Bitte planen Sie rund 45 Minuten Dauer für die Führung ein!

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir aufgrund der personellen Situation Busse nicht verköstigen können. Selbst mitgebrachte Speisen können Sie aber gerne bei uns konsumieren!


Öffnungszeiten:

April: TÄGLICH GEÖFFNET von 9-19 Uhr

Mai: TÄGLICH GEÖFFNET von 9-19 Uhr

Juni: TÄGLICH GEÖFFNET von 9-19 Uhr

Juli: Dienstag-Sonntag von 9-19 Uhr

August: Dienstag-Sonntag von 9-19 Uhr

September: Dienstag-Sonntag von 9-19 Uhr

Oktober: Dienstag-Sonntag von 9-19 Uhr

 

 

Öffnungszeiten Rosen Café:
25. Mai bis 25. Juni: Samstag, Sonntag, Feiertag

Getränke, Kaffee & Kuchen

Ab Saison 2017 keine Jause mehr!

AB Saison 2016 BANKOMAT KASSE verfügbar!!

Ab dem Moment, an dem man eigene Kinder hat...

...beginnt man darüber nachzudenken, welche Welt man den Kleinen wohl hinterlässt, wenn man bedenkt, wie wir mit Ressourcen umgehen und unserer Umwelt...

 

....und da jeder lange Weg mit dem ersten Schritt beginnt....möchten auch wir etwas dazu beitragen, denn jeder kann mithelfen, die Umwelt etwas zu schonen.

 

Folgende Maßnahmen haben wir seit 2016 umgesetzt:

- wir verwenden keine Plastiktüten mehr, sondern kompostierbare Maisstärke Sackerl

 

- wir nehmen gerne alle Plastik Übertöpfe der Rosen wieder retour

 

- in der Jausenstation verwenden wir nach Möglichkeit nur Glasflaschen, keine Einweg Flaschen

 

- wir haben ein ganz neues Bewässerungssystem am Verkaufsplatz gebaut. Durch diese Tröpfchen Bewässerung:

     - kommt erstens jeder Tropfen Wasser im Topf an, was bedeutet wir müssen nicht mehr 3 Stunden per Nebelbewässerung von oben Bewässern (Energie- und Wassereinsparung), sondern bewässern zwei Mal täglich 20 Minuten

    - und außerdem werden dadurch die Blätter nicht mehr täglich nass, was die Rosen weit weniger anfällig für Krankheiten macht

 

- aus diesem Grund konnten wir den Einsatz an Spritzmittel auf ein absolutes Minimum reduzieren (2016 und 2017 nur 3-4 Spritzgänge, vorher alle 14-21 Tage von April bis August).

 

 

 

 

 



Das Rosarium (der Schaugarten) ist ein öffentlich zugänglicher Park, den Sie zu jeder Zeit gerne besuchen können.

Wir freuen uns schon, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

 

© Rosarium Gruber 2016